Die Historie des LZ-Langenheide

Vor der Gründung

Bereits einige Jahre vor Gründung der Langenheider Feuerwehr gab es sog. Brandwehren. Diese beschränkten sich aber nur auf persönliche und nachbarschaftliche Hilfe. Es gab keine Feuerwehrspritze, sondern lediglich Feuerlöscheimer. Jeder Landwirt war aufgrund einer Verordnung dazu verpflichtet, Feuerlöscheimer und einen Feuerhaken bereitzuhalten.

Alarmiert wurde damals mit der Glocke auf dem Schulgebäude.

Im Jahre 1874 haben Vertreter der Gemeinden Rotenhagen, Rotingdorf und Theenhausen darüber beraten, wie man den Feuerschutz in den Gemeinden sicherstellen kann. Schnell war klar, dass eine fahrbare Spritze für eine Gemeinde allein nicht finanzierbar war, so wurde beschlossen, für den gesamten Schulbezirk Langenheide eine entsprechende Fahrspritze anzuschaffen, um damit auch die Voraussetzung für die Gründung einer Feuerwehr zu erreichen.

Die Gründung

Am 14. September 1883 waren ausreichend viele Männer gefunden, die bereit waren, die „Spritze“ zu bedienen. Die Freiwillige Feuerwehr Langenheide war gegründet.

Erst im Jahre 1885 wurde die ersehnte Handdruckspritze angeschafft, die bis 1941 ihren Dienst leistete. Im Kriegsjahr 1941 erhielt die Wehr einen Anhänger mit einer Tragkraftspritze.

Das erste Fahrzeug

Zum 70sten Geburtstag 1953 wurde der Wehr ein Löschfahrzeug LF 8 übergeben, das 1965 durch ein modernes LF 8 ersetzt wurde.

Im Rahmen der kommunalen Neuordnung 1973 wurde aus der Freiwilligen Feuerwehr Langenheide der Löschzug Langenheide der Freiwilligen Feuerwehr Werther.

Gerätehaus in Eigenleistung

Im Jahr 1981 wurde das weitgehend in Eigenleistung errichtete Feuerwehrgerätehaus eingeweiht. Bis dahin waren die Geräte in Scheunen von Mitgliedern untergebracht. Ebenfalls in Eigenleistung entstand der Anbau des Gerätehauses mit einem Schulungsraum. Einweihung war hier 2001.

Neue Technik und neue Aufgaben

2 Jahre später wurden die Einsatzmöglichkeiten des Löschzuges durch die Anschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges deutlich erweitert.

In den Folgejahren wurden Ausrüstung und Fahrzeugpark ständig modernisiert, hervorzuheben ist die Beschaffung des geländegängigen Tanklöschfahrzeuges 8/18 im Jahr 1989 und dessen spätere Ausstattung mit hydraulischem Rettungsgerät für den Einsatz bei schweren Verkehrsunfällen.

Der Löschzug Langenheide ist mit den Kameradinnen und Kameraden aus Häger und Werther Teil der ABC-Einheit des Kreises Gütersloh.

© Stadt Werther 2022

Inhalt